Presse
GBW Gruppe plant 114 neue Wohnungen in der Donaufeldsiedlung in Manching und stellt die Neubegrünung der Wohnanlage sicher. Erste Vorarbeiten auf dem Baugrundstück beginnen im Februar.

GBW Gruppe plant 114 neue Wohnungen in der Donaufeldsiedlung in Manching und stellt die Neubegrünung der Wohnanlage sicher. Erste Vorarbeiten auf dem Baugrundstück beginnen im Februar.

27. Januar 2017

Die GBW Gruppe wird zwischen der Ursinusstraße und der Ingolstädter Straße in Manching neue Wohngebäude mit insgesamt 114 Wohnungen innerhalb einer bestehenden Wohnanlage errichten. Damit reagiert die GBW auf die hohe Nachfrage nach Wohnraum in der Region. Geplant sind sechs L-förmige Häuser mit drei bis zu fünf Stockwerken. Eine Tiefgarage sowie Außenstellplätze vervollständigen das Bauvorhaben. Neben dem Neubau werden auch die bestehende ‚Hochhäuser‘ an der Messerschmittstraße 2 und der Lilienthalstraße 1 energetisch im Bereich Gebäudefassaden modernisiert, instandgesetzt und barrierefreie Zugänge geschaffen. Dieses Projekt ist Teil der Modernisierungsstrategie der GBW Gruppe.

Ein weiterer Fokus liegt für die GBW Gruppe sowie für die Marktgemeinde Manching auch in der Erhaltung der bestehenden Grünflächen und der ansprechenden Gestaltung des Neubaugrundstücks. Das bayerische Unternehmen verspricht Ersatzpflanzungen, durchgrünte Freiflächen sowie Kinderspielplätze innerhalb des Quartiers. „Wir planen nicht nur neuen Wohnraum und eine Aufwertung der bestehenden Gebäude, sondern zeigen auch Verantwortung für die Aufenthaltsqualität in den Freiräumen zwischen den Wohngebäuden“, so Dr. Claus Lehner, Vorsitzender der Geschäftsführung der GBW Gruppe, und er erklärt weiter: „Zur Schaffung neuen Wohnraums werden auch Bäume weichen müssen, sie werden aber im Rahmen unserer Baumaßnahme durch Neupflanzungen ersetzt.“ Die GBW hatte Gelegenheit dem Marktgemeinderat dieses Projekt am 22.10.2015 vorzustellen. Grundsätzlich wurde dabei das Vorhaben positiv gesehen.

Damit zeigt die GBW Gruppe Verantwortung für die Region. Neben dem neuen Bürgerhaus an der Ingolstädter Straße entsteht nicht nur neuer Wohnraum für die Bürger, sondern das Unternehmen verbessert mit der Neugestaltung des Garagenhofs und der Hochhäuser entscheidend die Außenwirkung der Donaufeldsiedlung. Mit dem Projekt verbessert die GBW auch die Parkplatzsituation der Anwohner. Die Stellplätze des Garagenhofs werden bereits vor Abbruch der Garagen ersatzweise als neue Einzelgaragen und offene Stellplätze wiederhergestellt. Außerdem entstehen auch neue Stellplätze in der Tiefgarage und im Zugangsbereich der Neubaugebäude. Die GBW wird die betroffenen Garagenmieter zu den neuen Stellplatzangeboten rechtzeitig informieren. Die Baumschnittarbeiten vor Beginn der Abbruch- und Neubaumaßnahmen beginnen voraussichtlich im Februar 2017. Die Fertigstellung und Vermietung der Neubauwohnungen ist für 2018 vorgesehen.

Über die GBW Gruppe:

Die GBW Gruppe ist eines der größten süddeutschen Wohnungsunternehmen und bewirtschaftet insgesamt rund 30.000 Wohnungen an wichtigen Standorten in Süddeutschland. Jede dritte Wohnung im GBW-Bestand ist eine geförderte Wohnung. Damit leistet die GBW Gruppe einen wichtigen Beitrag zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums.

Mehr dazu im Internet unter www.gbw-gruppe.de