Presse
GBW weist Vorwürfe der Entmietung von sich

GBW weist Vorwürfe der Entmietung von sich

21. November 2017

Berichterstattung zum GBW Objekt in der Nimmerfallstraße in München Pasing. Die GBW Gruppe weist den Vorwurf der Entmietung von sich.

Wir nehmen Bezug auf die Berichterstattung in den Medien und möchten folgendes richtig stellen: Im Zusammenhang mit den Vertragsverhandlungen des GBW Objekts in der Nimmerfallstraße / Pasing nehmen wir Bezug auf die Berichterstattung zwischen dem 18. und 20. November 2017 in den Medien und möchten Folgendes richtig stellen: Die Nimmerfallstraße wurde bereits im März 2017  der Landeshauptstadt München zum Ankauf angeboten – dazu fanden vorgeschriebene Vertragsverhandlungen mit der Stadt statt. Der Ankauf wurde am 27. April 2017 in den Räumlichkeiten des Kommunalreferats mit den zuständigen Vertretern der Stadt München besprochen. Die Stadt München ist seit diesem Zeitpunkt in die Verhandlungen involviert und wurde über den aktuellen Sachstand informiert.

Außerdem weisen wir den Vorwurf einer von der GBW Gruppe getriebenen Entmietung entschieden von uns. Die Forderung das "Mietermanagement" adäquat zu berücksichtigen, kommt nicht von der GBW Gruppe, sondern ist  eine Forderung aus den Schreiben vom 03. August 2017 und 1. September 2017 des Kommunalreferats der Stadt München. Unsere Idee bei den Verhandlungen mit der Stadt war es, dass wir gemeinsam mit der Stadt und deren kommunalem Gesellschaften eine mieterverträgliche Lösung für die Bestandsmieter inkl. der Schaffung von zusätzlichen ca. 2730 Quadratmeter Wohnfläche für Neubauwohnungen, ggf. auch einkommensorientiert geförderte Wohnungen (EOF-Wohnungen), zu realisieren.

Über die GBW Gruppe

Die GBW Gruppe ist eines der größten süddeutschen Wohnungsunternehmen und bewirtschaftet  insgesamt rund 30.000 Wohnungen an wichtigen Standorten in Süddeutschland. Jede dritte Wohnung im GBW-Bestand ist eine geförderte Wohnung. Damit leistet die GBW Gruppe einen wichtigen Beitrag zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums. Mehr dazu im Internet unter www.gbw-gruppe.de.